DF1UD German

Betriebsarten

AM FM SSB CW QRSS AMTOR ATV APRS CLOVER DRM D-STAR HELL PACKET PACTOR PSK31 PSK63 RTTY SAMS SSTV

Direkt zum Seiteninhalt

BE Tester

Eigenbau

Kurven auf einen Blick

Baujahr 1993

nach Funkschau 10/1983 (Franzis-Verlag, München)

Oszilloskop als Kennlinienschreiber

Bauelemente der Elektronik werden durch ihre Kennlinien eindeutig charakterisiert. Es wurde ein Gerät entwickelt, das in Verbindung mit einem einfachen Oszilloskop solche Kennlinien sichtbar macht.

Mit diesem Gerät können die Kennlinien elektronischer Bauelemente bis 60 V und 3,6 W auf dem Oszilloskop dargestellt werden. Dieser Bereich schließt fast alle modernen Bauelemente der Elektronik ein (Transistoren, Thyristoren. Triacs, Diacs. FETs, Widerstände, Dioden. Z-Dioden, VDR-, NTC- und PTC-Widerstände, Fotodioden, Fotowiderstände usw.). Ungeeignet ist diese Anlage für Röhren, die aber nur noch in ganz speziellen Anwendungen zu finden sind.

Die Kennlinie eines Bauelementes ist eine grafische Darstellung, aus der man zu jedem Spannungswert den zugeordneten Stromwert entnehmen kann. Dadurch ist das Verhalten eines elektronischen Bauteils definiert.
Die Kennlinie ist der „Fingerabdruck“ eines Bauelementes

Die Messung erfolgt, indem man die Spannung schrittweise erhöht und zu jedem Spannungswert den dazugehörigen Stromwert abliest und den Meßpunkt in ein Strom-Spannungsdiagramm einträgt. Zum Schluss verbindet man die einzelnen Meßpunkte und erhält so die Kennlinie des elektronischen Objekts, das damit eindeutig charakterisiert und beurteilt werden kann.

Diese Messprozeduren werden in diesem einfachen Schaltungsaufbau realisiert. Dargestellt werden die Kennlinien auf einem Oszilloskop, der über die X- und Y-Eingänge mit der Schaltung verbunden ist.

[ Klick ==> vergrößern ]

DF1UD | Allgemein | Station | QSL-Karten | Oldtimer | Eigenbau | Flohmarkt | Impressum | Sitemap

Site aktualisiert: 15 Mrz 2016
Site erstellt: 01. Sep 2001

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü