DF1UD German

Betriebsarten

AM FM SSB CW QRSS AMTOR ATV APRS CLOVER DRM D-STAR HELL PACKET PACTOR PSK31 PSK63 RTTY SAMS SSTV

Direkt zum Seiteninhalt

TS-830

Oldtimer

Kenwood TS-830 Line


 
 

TS-830S
SP-230
SM-220
DFC-230
MC-50

Sendeempfänger
Stationslautsprecher
Stationsmonitor
Digital-Fernabstimmung
HAM Cardioid Dynamic Mikrophone

 
       
TS-830

Baujahr 1983

Beschreibung und besondere Eigenschaften

Der TS-830S ist ein ausgereifter, hochwertiger Amateur­Transceiver in Hybridschaltung. Während der Empfangsteil volltransistorisiert ist, finden im Sendeteil drei bewährte, leistungsstarke Vakuumröhren Verwendung.

Das Gerät ermöglicht uneingeschränkten Transceivebetrieb auf allen Amateur- Kurzwellenbändern zwischen 1,8 MHz (160 m) und 29,7 MHz (10 m). Der TS-830S ist in Modulbauweise ausgelegt, was die Servicefreundlichkeit erhöht und den Austausch der einzelnen Baugruppen erleichtert. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören zahlreiche Extras, die bei anderen Transceivern nur gegen Aufpreis erhältlich sind wie z. B. VOX-Steuerung, 25 kHz-Eichmarkengeber, Empfänger- und Sender-Feinverstimmung (RIT/XIT), Hf-Abschwächer und eine wirksame Störaustastung (Noise Blanker). Zur sonstigen Ausstattung des TS-830S zählen u. a. eine automatische Verstärkungsregelung (AGC), automatische Pegelregelung (ALC), semi-break-in CW-Schaltung mit Mithörtongenerator zum Mithören des gesendeten Telegrafiesignals, ein Speech Prozessor zur besseren Lesbarkeit der Signale bei SSB-Betrieb, ein eingebauter Lautsprecher und ein leistungsstarkes Netzteil.

Der TS-830S ist für SSB- und CW-Betrieb ausgelegt und liefert eine max. Gleichstrom-Eingangsleistung von 220 Watt (PEP) bei SSB, bzw. 180 Watt (DC) bei CW.

Besondere Eigenschaften

1.
Störungsfreier DX-Betrieb

  • Zf- Filterschaltung mit variabler Bandbreitenabstimmung (VBT)Mit der eingebauten variablen Bandbreitenabstimmung (Variable Bandwidth Tuning) lässt sich die Durchlassbreite des Zf-Filters zur Ausblendung von Störsignalen beim Empfang nach Bedarf ändern. Diese Bandbreitenabstimmung arbeitet unabhängig von der nachstehend beschriebenen Zf-Shift.
  • Zf-ShiftDie Zf-Shift - auch Zf-Bandpaß-Abstimmung genannt - ermöglicht einer Verschiebung der Zf-Durchlaßkurve als Ganzes, ohne dass die Empfänger- Abstimmung geändert werden müsste. Auf diese Weise können Störträger wirkungsvoll aus-geblendet und die Empfangsleistung optimiert werden.
  • Zuverlässige 455 kHz-NotchregelungAuch diese Notchregelung trägt wirksam zur Beseitigung von Empfangsstörungen bei. Der TS-830S arbeitet mit einer Notchfrequenz von 455 kHz. Die Nochtregelung verschiebt sowohl die BFO-Frequenz als auch die Mischer-Frequenz gleichzeitig im gleichen Verhältnis, wodurch sich auch die Notchfrequenz verschiebt. Durch genaue Verlagerung des Einsattelungspunktes (Notch) der Durchlaßkurve können auch dicht neben dem Nutzsignal gelegene Störträger aus-geblendet werden.
  • Bandbreitenumschaltung (breit/schmal) und reichhaltiges Angebot an Zusatz-Quarzfiltern zur Optimierung des CW-Betriebs.Die Zf-Bandbreite lässt sich bei Verwendung der nachstehend beschriebenen, als Sonderzubehör angebotenen Zusatz-Quarzfilter auf schmal (NARROW) oder breit (WIDE) umschalten:YK - 88C (500 Hz) YG - 455C (500 Hz)YK - 88CN (270 Hz) YG - 455CN (250 Hz)
  • Klangreglerzur individuellen Einstellung des Klangbildes vor allem bei SSB-Empfang.


2. Auf den Empfang der WARC-Bänder vorbereitet

  • Neben den bekannten Amateur-Kurzwellenbändern zwischen 160 m und 10 m ermöglicht der TS-830S auch Transceivebetrieb auf den neuen WARC-Bändern (10, 18 und 24,5 MHz).


3. Eingebautes, leistungsstarkes Netzteil

  • Für Mobilbetrieb mit 12 V= wird ein Transistor-Spannungswandler DS-2 als Sonderzubehör angeboten.


4. Verbesserte Eingangsschaltung

  • zur Optimierung des Großsignalverhaltens. Durch besonders ausgewählte aktive und passive Bauelemente in der HF-Vorstufe und den gründlich überarbeiteten Empfangsteil konnte das Großsignalverhalten spürbar verbessert werden. Kreuz-Modulationen und Zustopfeffekt sind nahezu unmöglich.


5. Sender-Endstufe mit 2 x 6146B

  • In der Endstufe des Senders kommen zwei Leistungspentoden des bewährten Typs 6146B zum Einsatz. Die Hf­Gegenkopplung und die automatische Pegelregelung (ALC) garantieren saubere, starke und kreuzmodulationsfreie Sendesignale.


6. Stufenlos einstellbare Störaustastung (NB)

  • Herkömmliche feste Störaustastungen - auch „Noise Blanker“ genannt - sind oft nicht in der Lage, impulsartige Störungen wie z. B. Kfz-Zündfunken bei Mobilbetrieb, bei schwachen RX-Signalen wirkungsvoll zu unterdrücken. Mit der stufenlos einstellbaren Störaustastung des TS-830S lässt sich die Ansprechschwelle des lmpulsverstärkers genau festlegen, so dass auch unter extrem ungünstigen Empfangs-Bedingungen noch eine wirksame Unterdrückung impulsförmiger Störsignale gewährleistet ist.


7. Erhöhung der effektiven Leistung bei SSB-Betrieb durch eingebauten Sprach-Prozessor.

  • Der Sprachprozessor arbeitet nach dem Prinzip des Hf-Clipper mit den Zwischenfrequenzen 455 kHz und 8.83 MHz, wobei unerwünschte Frequenzanteile durch ein 8.83 MHz Quarzfilter ausgeschieden werden. Der Sprach-Prozessor bewirkt ein Kompressionsverhältnis von ca. 20 dB.


8. Eingebaute Monitorschaltung zur Kontrolle des Sendesignals.

  • Der eingebaute Monitor ermöglicht bei Sendebetrieb eine optimale Einstellung des Sprach-Prozessors und des Mikrofon-Verstärkungsreglers (MIC GAIN).


9. Sender-Feinverstimmung (XlT)

  • Sie gestattet eine geringfügige Verschiebung der Sendefrequenz nach oben oder unten ohne Rücksicht auf die jeweilige Empfangsfrequenz, so daß eine Nachabstimmung ent­fallen kann.


10. Präzise und schnelle Abstimmung

  • durch eine Kombination von Digital-Frequenzanzeige und Analog-Kreisskala. Ein zusätzliches Memory, das der Digitalanzeige zugeordnet ist, gestattet die Speicherung und das jederzeitige Abrufen beliebiger Betriebsfrequenzen ohne Änderung der Grundabstimmung.


11. Alle Regler und Schalter sind übersichtlich und funktionell richtig an der Frontplatte aus Alu-Druckguß angeordnet.

12. Reichhaltige serienmäßige Ausstattung:

  • Sprachgesteuerte Sende/Empfangsumschaltung (VOX), die auch für semi break-in verwendbar ist, 25 kHz-Markengeber zur exakten Skaleneichung, eingebauter CW-Mithörtongenerator, 3-stufige autom. Verstärkungsregelung (AGC / aus / schnell / langsam), Hf-Abschwächer, Festfrequenzbetrieb, (FIX), Nf-Klangregler zur individuellen Einstellung des Klangbildes bei allen Betriebsarten, CW-Nullpunkteinstellung, Zf-Ausgangsbuchse, Schalter für Röhrenheizung (HEATER), Schalter für Schirmgitterspannung (SG), eingebauter Lautsprecher.

Text is taken from ‘KENWOOD Bedienungsanleitung für den SSB/CW-Tranceiver TS-830S’, Trio-Kenwood Communications GmbH, 6374 Steinbach, Germany 1.Auflage, April 1981

Nach Oben

DF1UD | Allgemein | Station | QSL-Karten | Oldtimer | Eigenbau | Flohmarkt | Impressum | Sitemap


Untermenü

Site aktualisiert: 15 Mrz 2016
Site erstellt: 01. Sep 2001

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü